24. Pharmaturnier Kremmen - Judo RostockAm Morgen des 24. Februars machten sich vier junge Judogreifen auf dem Weg zum 24. Pharmaturnier nach Kremmen.

Zunächst ging es in der weiblichen U13 mit Anni Kummer los. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten musste Anni direkt in die Trostrunde. Dort konnte sie in ihrer Gewichtsklasse bis 40 kg zwei Kämpfe vorzeitig mit sehr guten Bodentechniken gewinnen. Im vierten Kampf war die Gegnerin dann aber doch zu stark und Anni musste sich geschlagen geben. Am Ende war es Platz 7 für sie.

Im Anschluss waren unsere beiden männlichen Judoka, Felix Janke (-37 kg) und Moritz Wiesner (-43 kg) in zwei gut gefüllten Gewichtsklassen am Start. 
Felix gewann seinen ersten Kampf bereits nach wenigen Sekunden mit einem spektakulären Ippon-seoi-nage. Die nächste Begegnung gegen Harz vom Judo-Club 90 Frankfurt/Oder war vor allem eine taktische Meisterleistung. Der Sportler aus Frankfurt versuchte immer wieder um Felix‘ Hüfte zu greifen, doch er ließ sich nicht drauf ein. Durch einige gute Angriffe im Stand und die Überlegenheit im Bodenkampf konnte Felix mit Hantei (Kampfrichterentscheid) gewinnen.

Als es um den Einzug in das Finale ging, dauerte es nicht lange. Felix konnte dem Kämpfer Mazur von ASAHI Spremberg nichts entgegen setzen und verlor mit Ippon. Im anschließenden Kampf um den dritten Platz zeigte Felix wieder seine Stärken im überlegten Kämpfen und den Grundtechniken. So ging er zunächst mit Waza-ari für Ippon-seoi-nage in Führung. Leider reichte es am Ende nicht für die Bronzemedaille, da Felix noch zwei Waza-ari auf Schleudertechniken abgab. 

Für Moritz, der nach einer schweren Armverletzung nach fast einem Jahr Wettkampfpause das erste Mal wieder auf der Matte stand, ging es beim 24. Pharmaturnier nur darum, wieder Erfahrung zu sammeln. 
Seinen ersten Kampf bestritt er sogleich etwas zu motiviert und stolperte sehr unglücklich in einen Konter seines Gegners König vom JC „Samura“ Oranienburg. Davon ließ er sich aber nicht beirren. Den zweiten Kampf gewann er mit einem tollen O-soto-gari bereits nach einer Minute. 

In seiner dritten Begegnung kam es zum offenen Schlagabtausch. Zunächst mit Waza-ari hinten gelegen, holte Moritz sich wenig später die ausgleichende Wertung. Noch konnte er den Kampf aber nicht durchstehen und verlor auch diese Begegnung mit Ippon.

Als letztes ging mit Klara unsere Erfahrenste in ihrem ersten U16 Wettkampf ins Rennen. Doch  kam es leider nicht zu Kämpfen. Eine Gegnerin verletzte sich bereits bei der Erwärmung und konnte nicht mehr antreten, eine andere kam aufgrund einer Vollsperrung auf der A24 zu spät zum Wiegen. So wurde Klara kampflos Erste. 

Da sie sich damit natürlich nicht zufrieden geben wollte, nutzte sie die Chance und trat in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 44 kg an. Gerade erst in die 40 kg Klasse gewechselt, war es für Klara ein harter Brocken. In drei Kämpfen machte sie es ihren Gegnern aber möglichst schwer, auch wenn sie hier noch nicht gewinnen konnte.

Photos vom 24. Pharmaturnier

Das gesamte Album auf Flickr.